Aktuelles

Handlungsübersicht zum Pooltestverfahren (25.02.22)

In den Dateien am Ende dieser Seite finden Sie eine aktuelle Übersicht zum Handlungsablauf bei positiven oder negativen Pool- und Einzelergebnissen im Rahmen unserer schulischen PCR-Tests. 

Corona

Bei der Corona-Schultestung am 15.12.. wurde ein positiver Fall ermittelt. Das Kontaktpersonenmanagement des Gesundheitsamtes dazu wurde am 16.12. abgeschlossen.

Anpassungen bei der OGTS-Betreuung (14.12.21)

Einige Nachfragen diesbezüglich hatten wir bereits erhalten, nun können wir auf Grund des neuesten Schreibens des Kultusministeriums wieder zu dem flexiblen Genehmigungsverfahren für den Aufenthalt in der OGTS, welches im letzten Schuljahr schon einmal praktiziert wurde, zurückkehren. Der Vermeidung zusätzlicher Kontakte während der Corona-Pandemie wird dadurch entsprochen. Das Vorgehen ist mit dem Träger der OGTS, der VHS Hofer Land, abgestimmt und wird von diesem ebenfalls unterstützt.

Hier Auszüge aus dem Wortlaut des KMS:

2. Teilnahme an schulischen Ganztagsangeboten und der Mittagsbetreuung

2.1 Teilnahmeverpflichtung

Seit Beginn des Schuljahres 2021/2022 finden der Präsenzunterricht und damit auch schulische Ganztagsangebote bzw. die Mittagsbetreuung grundsätzlich regulär statt. Angesichts der derzeit sehr angespannten Pandemielage können sich jedoch ab sofort die Schulleitung und Kooperationspartner im schulischen Ganztagsangebot bzw. der Träger der Mittagsbetreuung einvernehmlich darauf verständigen, dass im Bereich der Ganztagsschulangebote und der Mittagsbetreuung an der jeweiligen Schule vorübergehend die nachstehend beschriebenen Regelungen angewandt werden. Sie tragen allesamt dem besonderen Umstand Rechnung, dass – im Gegensatz zur Teilnahme am Pflichtunterricht – die verbindliche Anmeldung für schulische Ganztagangebote bzw. die Mittagsbetreuung grundsätzlich freiwillig ist und zum Anmeldezeitpunkt die derzeitige Entwicklung des Pandemiegeschehens für die Erziehungsberechtigten nicht absehbar war. Außerhalb der Ganztagsschulangebote bzw. der Mittagsbetreuung gelten die mit KMS vom 8.10.2021 Nr. II.1-BS4363.0/980 genannten Grundsätze unverändert weiter (Schulpflicht).

Freiwilligkeit der Teilnahme: Die Vorgaben zur Mindestteilnahme werden vorübergehend aufgehoben. Die Teilnahme ist somit für alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler sowohl in offenen Ganztagsangeboten wie auch in Angeboten der Mittagsbetreuung vorübergehend freiwillig.  

Vorzeitiges Verlassen: Schülerinnen und Schüler, die in Gruppen des offenen Ganztagsangebots bzw. der verlängerten Mittagsbetreuung bis 15.30 bzw. 16.00 Uhr betreut werden, können das Ganztagsangebot vorübergehend vorzeitig verlassen, sofern die Hausaufgabenbetreuung und andere Bildungsangebote (z. B. Förderangebote) hierdurch nicht gestört werden. Sofern das Angebot vorzeitig verlassen wird, besteht kein Anspruch auf Schülerbeförderung zum Zeitpunkt des vorzeitigen Verlassens.  ...

4. Ergänzende Hinweise Da im Rahmen eines flächendeckenden Präsenzbetriebs schulische Ganztagsangebote bzw. die Mittagsbetreuung grundsätzlich regulär stattfinden und in Anspruch genommen werden können, ist ein Ausgleich der Erstattung von Elternbeiträgen durch den Freistaat gemeinsam mit der Kommune nicht vorgesehen.

Corona 

Bei der Corona-Schultestung am 07.12. wurde ein positiver Fall ermittelt. Das betroffene Kind befindet sich in Quarantäne. Alle Kinder mit negativen Testergebnissen dürfen die Schule besuchen, es sei denn, sie wurden von der Klassenlehrkraft über ein Besuchsverbot informiert. Das Gesundheitsamt übernimmt das weitere Management des Falles. Sollten weitere Kinder im Laufe der Analyse als engere Kontaktpersonen definiert werden, werden die betroffenen Familien von der Schulleitung kontaktiert und erhalten vom Gesundheitsamt weitere Handlungsanweisungen.

Corona

Bei der Corona-Schultestung am 30.11. wurde ein positiver Fall ermittelt. Das betroffene Kind befindet sich nicht in der Schule. Alle weiteren Testergebnisse waren negativ. Das Gesundheitsamt übernimmt das weitere Management des Falles. Sollten Kinder im Laufe der Analyse als engere Kontaktpersonen definiert werden, werden die betroffenen Familien von der Schulleitung kontaktiert und erhalten vom Gesundheitsamt weitere Handlungsanweisungen.

Neuregelungen zum Infektionsschutz an Schulen

Bitte betreten Sie das Schulgelände nur noch in Ausnahmefällen und nach vorheriger Anmeldung. Wir sind ab sofort zudem zur Überprüfung eines 3G-Nachweises verpflichtet. Ab Montag, 29.11.21 müssen alle Schülerinnen und Schüler (sofern sie nicht einen Testnachweis von externer berechtigter Stelle vorlegen) immer montags vor Unterrichtsbeginn einen Selbsttest (Stäbchentest) zusätzlich zu den Pooltestungen durchführen.

Ein aktuelles Schreiben des KM hierzu können Sie auf dieser Seite unter den PDF-Dokumenten nachlesen.

Termin für den Theaterbesuch verschoben

Da aus Sicherheitsgründen zwischen den einzelnen Sitzplätzen im Theater nun Abstände gehalten werden müssen, waren die Plätze nicht mehr für alle angemeldeten Besucher ausreichend. Unser für Donnerstag geplanter Theaterbesuch muss daher auf Montag, 29.11.21 verschoben werden. Bis zum Erreichen des Sitzplatzes besteht für Kinder unserer Altersgruppe die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske.

OP-Masken statt Alltagsmasken

Wir empfehlen allen Eltern noch einmal dringend, Ihren Kindern medizinische Masken (OP-Masken) statt den theoretisch weiterhin zulässigen Stoffmasken mitzugeben. Das Tragen einer entsprechenden Maske kann Einfluss auf eventuelle Quarantäneanordnungen des Gesundheitsamtes haben.

Erweiterte Maskenpflicht fortgesetzt

Die erweiterte Maskenpflicht der ersten Schulwoche nach den Ferien muss fortgesetzt werden. Das diesbezügliche Schreiben des KM können Sie in unserer Infothek einsehen.

Unterrichtsbeginn nach den Herbstferien

In der ersten Schulwoche nach den Herbstferien wird in der Grundschule eine erweiterte Maskenpflicht gelten. Das heißt auch während des Unterrichts und in der OGTS. Auf dem Pausenhof müssen weiterhin keine Masken getragen werden. Das vollständige Schreiben des KM können Sie unter "Informationen des Kultusministeriums" in der Infothek unserer Homepage einsehen.

Corona

Bei der Corona-Schultestung am 21.10. wurde ein positiver Fall ermittelt. Das betroffene Kind befindet sich in Quarantäne. Alle weiteren Testergebnisse waren negativ. Das Gesundheitsamt übernimmt das weitere Management des Falles. Sollten Kinder im Laufe der Analyse als engere Kontaktpersonen definiert werden, werden die betroffenen Familien direkt vom Gesundheitsamt kontaktiert und erhalten über dieses weiter Handlungsanweisungen. Für die Kinder der betroffenen Klasse besteht permanente Maskenpflicht im Schulgebäude.

VHS-Kurs Kinderschutztraining

Die VHS bietet am 20.10.21 einen Kurs zum Thema "So schützt sich Ihr Kind vor Fremden" an. Informationen zur Anmeldung finden Sie unten auf dieser Seite.

Start der Lollitests

Für den 20.09. ist der Start der Lollitests an allen bayerischen Schulen geplant. Falls alle technischen Voraussetzungen wie gewünscht funktionieren, starten die ersten und zweiten Klassen gleich am Montag mit dem neuen Testverfahren. Gleichzeitig enden die Gurgeltests für alle Klassen. Noch nicht registrierte Kinder können in einer einwöchigen Übergangsphase noch mit Stäbchen in der Schule getestet werden. Wer dann nicht am Lollitest teilnehmen soll, muss regelmäßig Testergebnisse von externen Anbietern vorlegen. Am Montag findet für alle Kinder der dritten und vierten Klassen ein Stäbchentest in der Schule statt, bevor auch diese Klassen am Dienstag mit den Lollitests starten. (Schnelltests vom Sonntag können natürlich auch vorgelegt werden, falls der schulische Stäbchentest am Montag nicht gewünscht ist.)

Genauere Informationen zur Durchführung der Lollitests finden Sie bei "Informationen des Kultusministeriums" auf unserer Homepage.

Informationen zum Schulbeginn

Liebe Eltern,

wir freuen uns, dass wir dieses Schuljahr wieder mit vollem Präsenzunterricht beginnen können.

Bis zur Einführung der neuen "Lollitests" (noch im September geplant) werden wir die bereits bekannten Gurgeltests 2x wöchentlich mit den Kindern durchführen. Die dafür vorgenommenen Registrierungen sind weiterhin gültig, die Kinder wurden nur ihren neuen Klassen zugeordnet.

Für den ersten Schultag bitten wir Sie, das Testangebot der Gemeinde Döhlau (siehe unten) wahrzunehmen und Ihrem Kind eine Testbescheinigung am Dienstag mitzugeben. Notfalls können auch wieder Selbsttests (Stäbchentest) in der Schule durchgeführt werden.

Nach dem ersten Schultag müssen Sie keine eigenen Testnachweise mehr erbringen, die regelmäßigen schulischen Testungen sind dann für den Schulbesuch ausreichend.

Im September müssen noch einmal Masken im Schulgebäude und auch an den Sitzplätzen während des Unterrichts getragen werden. Für Grundschüler werden medizinische Masken (OP-Masken) empfohlen, es sind aber auch weiterhin Alltagsmasken zulässig, sofern diese eng anliegen und gut sitzen.

In der ersten Schulwoche endet der Unterricht Dienstag - Donnerstag um 11:15 Uhr, ab Freitag findet stundenplanmäßiger Unterricht statt.

Wegen einer Baustelle in Kautendorf kann es in den ersten Schultagen zu Verspätungen im Schulbusverkehr kommen.

Einen guten Schulanfang wünschen wir allen Kindern!

Terminänderung Testangebot der Gemeinde Döhlau

Auch vor dem Start ins neue Schuljahr 2021/2022 öffnet die Gemeinde für alle Schülerinnen und Schüler die Teststation am Rathaus. Bitte nehmen Sie das Testangebot am Montag, 13.09. ab 17:00 Uhr wahr und helfen Sie mit, für größtmögliche Sicherheit zum Schulbeginn zu sorgen.